Menu

Das Grotto Baldoria sollten Sie kennenlernen.

Direkt hinter der Piazza Ascona, in den verwinkelten Gässchen der Altstadt von Ascona.

Das Grotto besteht vorwiegend aus einem Garten, der überdacht ist, die Tische und Bänke sind aus grob gezimmertem Holz. Alles eben so richtig einfach und sympathisch.

Gegessen wird, was der Chef an diesem Tag gekocht hat, es gibt weder Karte noch Auswahl.

Es sind typische, einfache Tessiner Gerichte.
Zum Beispiel: Geschnetzeltes mit Champignon und Polenta.
Zur Vorspeise Salat (grün, Tomaten und etwas Thon) sowie Salami vom Brett, die man sich selber runtersäbelt.
Nach dem Hauptgang gibts verschiedene Hartkäsesorten zum Selberschneiden.
Zum Trinken wählt man am besten einen offenenTessiner Merlot, oder Bier.
Dessert gibts auch: selbstgemachter Kuchen vom Blech.

Das Ganze ist sehr typisch, gut und ausgesprochen günstig.

 Schauen Sie bei uns herein, Sie werden überrascht sein!

Es grüsst Sie herzlich Ihr
Grotto Baldoria Team
 

Das muss man erleben! >>>